Scroll Top

Mikrogeschichten

Seit kurzem nehme ich an einem Literaturkreis in der benachbarten Stadt teil. Dort tauschen sich Autorinnen und Autoren regelmäßig über das Leben als Mitglied der schreibenden Zunft aus, planen Lesungen und gemeinsame Publikationen. Ein wichtiger Programmpunkt an diesen Abenden ist zudem, dass man gemeinsam schreibt. Es wird ein Thema vorgegeben und jeder, der möchte, kann seinen Gedanken dazu freien Lauf lassen. Da es in der Natur der Dinge liegt, das solche Abende nicht ewig dauern, ist die Zeit sehr begrenzt. Und so kommen meist recht kurze, aber gleichzeitig interessante Geschichten zusammen. Oft sind es nur wenige Sätze aus ganz unterschiedlichen Genres. Manchmal sind sie banal, manchmal muss sich der Sinn erst erschließen, manchmal machen sie nachdenklich oder bringen einen zum Lachen, doch immer sind sie kurz und knacking und besitzen meist so etwas, wie eine Pointe.

Die  Teilnahme an diesem Literaturkreis hat in mir die Leidenschaft geweckt, solche Mikrogeschichten öfter zu verfassen.

Daher habe ich beschlossen, in unregelmäßigen Abständen an dieser Stelle unter dem Titel “Nur ganz kurz” mehr von solchen Erzählungen zu veröffentlichen. Ich werde mich dabei ganz von meiner Phantasie leiten lassen, alltäglich Dinge und Ereignisse als Aufhänger nehmen und daraus hoffentlich etwas unterhaltsames zaubern.

Zwei erste Fingerübungen werden gleichzeitg mit diesem Post erscheinen. Weitere werden folgen. Wenn es Euch gefällt, teil es mir mit. Wenn Ihr mal einen Begriff in den Ring werfen möchtet, über den ich schreiben soll, seid ihr ebenfalls herzlich willkommen. Also lasst Euch überraschen, was da so kommen wird.

Titelfoto: Josh Nuttall
Cookie-Information
Diese Website verwendet zur optimalen Anzeige der Inhalte Cookies. Diese als notwendig eingestuften Cookies werden von Ihrem Browser auf Ihrem PC gespeichert, da sie für die Funktion der Grundfunktionalitäten der Website unerlässlich sind. Cookies, die personenbezogene Daten speichern, verwenden wir aus Rücksicht auf Ihre Privatspäre grundsätzlich nicht.