Der Start einer neuen digitalen Zeit

Es ist schon interessant, welch vielfältige Auswirkungen eine globale Pandemie auf humanoide Lebensformen hat. Es gibt solche, die sich angesichts der notwendigen Restriktionen gegängelt fühlen, andere, denen ohnehin alles egal ist, was sie weitermachen lässt, wie bisher (Parties, Kneipe, Feiern u.s.w) und es gibt solche wie mich. Mit Beginn des Desasters wurde in meinem Inneren etwas freigesetzt, eine gewisse Hyperaktivität, die sich in erster Linie an den Ergebnissen erkennen lässt.

Eines dieser Ergebnisse zeigt sich mit dem heutigen Tage (wir schreiben den 18. Oktober 2020) nun der allgemeinen Öffentlichkeit – der vollständig neu gestaltete Internet-Auftritt des Autors Harry Fehlemann. Also der digitale Ort, an dem Sie sich gerade befinden.

Die Erstellung dauerte geschlagene zwei Jahre (selbstverständlich mit langen Phasen der Unterbrechung). Auftakt war 2018 die Einführung der durchaus sinnvollen, aber unfertigen (oder schlecht beschriebenen) Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO. Diese gesetzliche Regelung machte es erforderlich eine Reihe von Änderungen und Ergänzungen an (auch nur im Anschein mit Gewinnabsicht betriebenen) Webseiten vorzunehmen. Der Versuch, diese Änderungen vorzunehmen, führte schließlich dazu, das meine alte Webseite völlig unbrauchbar wurde.

Da ich ohnehin beabsichtigte auf eine andere Plattform zu wechseln, beschloss ich, dass dies nun der rechte Zeitpunkt dafür wäre. Doch dabei ist es zunächst geblieben – bis zu Covid-19. Als der Sommer sich für das Pandemie-Jahr endgültig verabschiedet hatte und die Gartenarbeiten damit auch, rückte das Projekt Internetauftritt wieder in den Fokus.

Auf das Ergebnis der daraus resultierenden Arbeiten werfen Sie gerade Ihren hoffentlich wohlwollenden Blick. Wie sie erkennen werden, legte ich bei der neuen Gestaltung sehr viel Wert auf Atmosphäre, die durch die hervorragenden Fotos von Künstlern aus der ganzen Welt erzeugt wird. Auf jeder Seite finden Sie Links zu den weiteren Arbeiten dieser Fotografen.

Die Inhalte der Seiten sind, entgegen des üblichen Trends, oftmals etwas textlastig, was aber für einen der schreibenden Zunft in gewisser Weise nachvollziehbar ist. Im Zentrum steht meine Arbeit. Die Fragen, wer ich bin, wie meine Erzählungen entstehen, was aktuell in meinem Kopf schlummert und woran ich gerade arbeite, versuche ich zu beantworten. Selbstverständlich bewerbe ich auch mein aktuelles Buch.

Die News-Rubrik, in der Sie sich gerade befinden, werde ich, so es meine Zeit zulässt, in unregelmäßiger Regelmäßigkeit mit Neuigkeit bestücken oder auch einmal in Blog-Form ein Thema behandeln, das mich besonders beschäftigt. So lohnt es sich dann auch, immer mal wieder hier vorbeizuschauen.

Einige Funktionen, die ich mir eigentlich gewünscht hätte, sind hingegen der DSGVO zum Opfer gefallen. So wird es vermutlich auf absehbare Zeit keine Möglichkeit geben, auf meine Artikel in Form von Kommentaren zu reagieren. Würde ich dies einrichten, so müsste ich einiges an Aufwand betreiben, um Ihre dazu notwendigen Daten DSGVO-gerecht zu behandeln. Hierzu fehlt mir die Muße, und das Risiko, hier etwas falsch zu machen und dadurch Abmahnhaien zum Opfer zu fallen, ist mir zu hoch.

Kommunikation ist allerdings dennoch möglich, wenn auch nur über Facebook, Twitter oder Instagram. Die Links hierzu finden Sie unten auf dieser Seite. Oder senden Sie mir eine E-Mail. Eine Reaktion meinerseits ist Ihnen gewiss.

Gerade zum Neustart meines Internetauftritts würde mich eine E-Mail besonders freuen. Sagen Sie mir offen und ehrlich, was Sie von der Seite halten! Sie haben einen Fehler entdeckt oder Ihnen ist etwas nicht klar – nach einer Nachricht kümmere ich mich umgehend darum.

Und nun viel Vergnügen beim Stöbern in meiner Welt der (Trivial-)Literatur.

Ihr Harry Fehlemann

Cookie-Information
Diese Website verwendet zur optimalen Anzeige der Inhalte Cookies. Diese als notwendig eingestuften Cookies werden von Ihrem Browser auf Ihrem PC gespeichert, da sie für die Funktion der Grundfunktionalitäten der Website unerlässlich sind. Cookies, die personenbezogene Daten speichern, verwenden wir aus Rücksicht auf Ihre Privatspäre grundsätzlich nicht.